Die richtige Strategie für Google Ads

Google Ads – gut geeignet für die kurz- bis mittelfristige Unterstützung von SEO

Die richtige Strategie für Google Ads

Google Ads bringt Sichtbarkeit durch eine Anzeige bei Google.

Google Ads ist ein wirksames Marketing Tool, das die klassische Suchmaschinenoptimierung oder SEO bei kurz- bis mittelfristigen Kampagnen sinnvoll ergänzen kann. Die bezahlten Anzeigen sollten allerdings nicht als Allzweckwaffe verstanden werden, um dauerhafte Sichtbarkeit der eigenen Angebote in den Ergebnisanzeigen zu erreichen. Dafür sind einerseits die immer neuen Kosten zu hoch und andererseits die durch den Nutzer wahrgenommene Wertigkeit zu niedrig.

Welche Möglichkeiten bietet Google Ads?

Google Ads startete mit einer Testversion im Jahr 2000 als Google AdWords und ist unter dem neuen Namen seit 2018 verfügbar. Das Tool ermöglicht das Auffinden relevanter Suchbegriffe und Kombinationen von Suchbegriffen, auch als Long Tails bekannt. Auf Basis der Keyword Analyse mit Google Ads lassen sich dann Anzeigen schalten. Sie werden dem Nutzer bei Eingabe der gewünschten Suchbegriffe automatisch angezeigt. Gängige Formate sind die Textanzeige, die Display Anzeige und die Download Anzeige.
Das Bezahlmodell der Ads funktioniert nach dem Prinzip “Pay per Click”. Die Erstellung der Anzeige selbst ist also kostenlos. Nur wenn Nutzer darauf klicken, lässt sich Google die Ads bezahlen. Das ist einerseits günstig, weil Anzeigen nicht bezahlt werden müssen, die ohnehin kein Interesse auf sich ziehen. Andererseits ist das Anklicken selbst noch kein Garant dafür, dass der Nutzer mehr unternimmt, als sich das beworbene Angebot anzusehen.

Wie funktioniert ein sinnvoller Einsatz von Google Ads?

Die Ad Kampagnen sind vor allem in der frühen Phase eines Internettauftritts ein probates Hilfsmittel. Eine komplett neue Webseite ohne Historie liefert Google noch keine relevanten Daten, die sich im Erfolgsfall mit einem guten Ranking in der Ergebnisanzeige belohnen ließen. Diese Daten zu generieren ist Aufgabe von SEO. Bis die Suchmaschinenoptimierung greift, übernehmen Anzeigen mit Google Ads also eine Brückenfunktion. Auch bei bestehenden Seiten kann der Einsatz der Ads zweckmäßig sein. Das trifft immer dann zu, wenn Inhalte schnell und von begrenzter Dauer kommuniziert werden sollen, zum Beispiel Neuheiten im Angebot oder Rabattaktionen. Weniger geeignet ist Google Ads als dauerhafter Ersatz der Suchmaschinenoptimierung. Hier laufen immer wieder neue Kosten auf. Bei der Suchmaschinenoptimierung hingegen ist zunächst einmal viel Arbeit notwendig, die sich dann im Erfolgsfall aber deutlich reduziert.
Langfristig sind die Kosten durch SEO spürbar niedriger als die alleinige Nutzung bezahlter Ads. Was insbesondere nicht vernachlässigt werden sollte, ist die Erarbeitung und regelmäßige Auffrischung von hochwertigem Content. Der Content, also die Inhalte einer Webseite sind es letztendlich, die in Schrift-, Bild- oder Videoform die Nutzer von den eigenen Angeboten überzeugen und zu gewünschten Handlungen wie dem Kauf von Produkten animieren.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen. Das Unternehmen ist ein autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprogramm go-digital – www.bmwi-go-digital.de

Firmenkontakt
PrimSEO GbR
Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
Tel.: 07221 / 217460 0
Fax: 07221/ 217460 9
E-Mail: info@primseo.de
Web: http://www.primseo.de

Pressekontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
Tel.: 07221 / 217460 2
Fax: 07221/ 217460 9
E-Mail: presse@primseo.de
Web: http://www.primseo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.