Fußball-EM: Profifußballer kämpfen auch mit Thrombosen und Krampfadern – Schnelles Comeback mit der ELVeS Radial-Lasertherapie

Krampfadern führen nicht selten zu Thrombosen und Ausfällen beim Fußballspielen – Lange Krankheitsverläufe verhindern und Venenleiden frühzeitig behandeln – ELVeS Radial-Lasertherapie verkürzt die Regenerationszeit erheblich

Fußball-EM: Profifußballer kämpfen auch mit Thrombosen und Krampfadern - Schnelles Comeback mit der ELVeS Radial-Lasertherapie

(Bildquelle: @adobe.stock mnirat)

Jena, 29. Juni 2021 – Vor kurzem litt laut www.kicker.de der Starfußballer Diego Costa an einer tiefen Venenthrombose. Nun scheint es auch den ehemaligen Weltmeister Miroslav Klose getroffen zu haben. Doch wie kommt es, dass Profisportler immer wieder an den Venen erkranken? Durch Verletzungen an der Wade leiden Fußballer häufig an Krampfadern. Wenn diese sich entzünden, kann das zu einem sich festsetzenden Thrombus führen. Eine oberflächliche Venenthrombose entsteht. Laut der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie kommt es bei rund 30% der Betroffenen im Anschluss zu einer tiefen Venenthrombose. Neben den Risiken können bei Thrombosen auch noch ungewollte Folgeerscheinungen auftreten, die man unter dem Begriff “postthrombotisches Syndrom” zusammenfasst. Dazu zählt unter anderem die chronisch venöse Insuffizienz. Häufig müssen solche krankhaft veränderten, oberflächlichen Venen operativ behandelt werden. Eine schonende minimal-invasive Alternative zu herkömmlichen Methoden bietet die ELVeS Radial-Lasertherapie der biolitec.

Die ELVeS Radial-Lasertherapie kann ambulant und unter örtlicher Betäubung stattfinden. Mit der innovativen Behandlungsmethode der biolitec kann man Krampfadern zudem nicht nur besonders schmerzarm behandeln lassen, auch die kosmetischen Ergebnisse überzeugen. Da keine Schnitte notwendig sind, kommt es nicht zur Narbenbildung. Es ist außerdem meist deutlich schneller wieder möglich, Sport oder alltägliche Aufgaben zu verrichten.

Der Patient oder die Patientin vereinbart einfach einen Termin in einer Praxis oder Tagesklinik. Die Laserbehandlung mit ELVeS Radial dauert meistens weniger als eine Stunde. Dabei wird über eine Punktion eine Laserfaser in die betroffene Vene geführt. Das Laserlicht bestrahlt diese von innen rundherum. Beim gleichmäßigen Zurückziehen der Laserfaser zieht sich die Krampfader zusammen und wird verschlossen. Nach kurzem Ausruhen kann man die Praxis oder Klinik in der Regel noch am selben Tag auf den eigenen Beinen verlassen. Durch den kurzen Heilungsverlauf der schonenden Therapie und der Tatsache, dass keine Schnitte gemacht werden, können Sie Ihre gesunden, schönen Beine schnell wieder in der Öffentlichkeit zeigen, oder wieder Fußball spielen.

Sie wollen mehr zu der ELVeS Radial-Lasertherapie wissen oder suchen einen Arzt, der Sie damit behandelt? Besuchen Sie die Info-Seite www.info-krampfader.de

Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich minimal-invasive Laseranwendungen und bietet im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) die lasergestützte Behandlung von Krebserkrankungen mit dem in der EU zugelassenen Medikament Foscan® an. Die biolitec® hat sich seit 1999 vor allem auf die Entwicklung von neuen minimal-invasiven, schonenden Laserverfahren konzentriert. Der einzigartige LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980 nm und 1470 nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. ELVeS® Radial® (ELVeS® = Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. In der Proktologie bietet die biolitec® eine maximal schließmuskelschonende Therapie für Analfisteln als auch Behandlungsformen für Hämorrhoiden und Steißbeinfisteln an. In der Urologie hat sich das Therapieangebot vom Bereich gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) auf Blasen- sowie Prostatatumoren erweitert. Speziell für die mobile Anwendung vor Ort wurde der nur 900 g leichte LEONARDO® Mini-Laser entwickelt. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Gynäkologie, HNO, Thorax-Chirurgie und Pneumologie, Ästhetik sowie Orthopädie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de

Firmenkontakt
biolitec AG
Jörn Gleisner
Untere Viaduktgasse 6/9
1030 Wien
Tel.: +49 (0) 3641 / 51953-36
Fax: +49 (0) 3641 / 51953-33
E-Mail: info@biolitec.de
Web: http://www.biolitec.de

Pressekontakt
biolitec
Jörn Gleisner
Otto-Schott-Straße 15
07745 Jena
Tel.: +49 (0) 3641 / 51953-36
Fax: +49 (0) 3641 / 51953-33
E-Mail: joern.gleisner@biolitec.com
Web: http://www.biolitec.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.