Weltnierentag – Nierengesundheit für alle!

ARAG Experten informieren über Organspenden Laut Deutscher Gesellschaft für Nephrologie leiden weltweit ca. 850 Millionen Menschen unter einer Nierenkrankheit. 2,4 Millionen Menschen sterben jährlich an deren Folgen. Aber auch andere Organkrankheiten fordern Opfer: Alle acht Stunden stirbt ein Mensch, der auf der Warteliste für Organspenden steht, weil kein passendes Spender-Organ gefunden wird (Bundesministerium für Gesundheit). Auch wenn die Spenderzahlen seit

» Weiterlesen

Wer weniger isst kann länger leben

30. Jahreskongress des Berufsverbandes für Arthroskopie (BVASK) (Bildquelle: Pixabay) Altwerden ist wertvoll, aber leider geht das Altern mit einem erhöhten Auftreten von Erkrankungen einher. Viele ältere Menschen plagen sich mit Schmerzen in Gelenken und Gewebestrukturen. Wie man das Altern verbessern und ohne allzu große Einschränkungen länger leben kann, darüber referiert Prof. K. Lenhard Rudolph auf dem 30. Kongress des Berufsverbandes

» Weiterlesen

Rückenschmerzen – Alles wieder nur “psychosomatisch”?

Wer kennt es nicht. Der Rücken leidet, Schmerzen begleiten den Alltag. Irgendwann wenden Sie sich an den nächsten Arzt und hoffen auf schnelle Hilfe. Seminar mit Christoffer Kreissig, Osteopath aus Berlin Kreissig Osteopathie, Berlin – Was wenn der Rücken schmerzt? Innerhalb des Gespräches offenbart der Allgemeinmediziner oder Orthopäde, dass der Patient einen MRT Termin (Magnetresonanztomographie) braucht, welcher ein paar Wochen

» Weiterlesen

Ganzheitliche Philosophie: Osteopathie – was ist das?

Der Weg zum Osteopathen – Was tut die Osteopathie, wie entstand der Beruf? Zwischenruf von Christoffer Kreissig, Osteopath in Berlin Christoffer Kreissig, Osteopath aus Berlin Mittlerweile kommt keiner mehr drum ‘rum und stößt nach einigen Recherchen oder aufgrund von Empfehlungen zur Behandlung von beispielsweise Rückenschmerzen auf die Osteopathie. Zur Frage steht: Ist dies bloß schon wieder ein Hype aus den

» Weiterlesen

Gesundheitsvorsorge für Neugeborene

Einlagerung von körpereigenen Stammzellen sup.- Wenn zur Behandlung eines schwerkranken Patienten eine Stammzelltransplantation notwendig wird, beginnt oft eine langwierige Suche. Denn die Gewebemerkmale des Spenders müssen mit denen des Empfängers übereinstimmen. Um nicht irgendwann vom seltenen Glücksfall solch eines Treffers abhängig zu sein, lassen immer mehr Eltern unmittelbar nach der Geburt ihres Kindes dessen Stammzellen konservieren. Das ist problemlos möglich,

» Weiterlesen